Tel.: 030 255 633 11

Berlinkonferenz des Projekts KASA am 11. August 2021

Das Projekt KASA – Kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz – blickt auf drei Jahre erfolgreiche Arbeit in der Alphabetisierung zurück. Das von der Gesellschaft für Interkulturelles Zusammenleben (GIZ) initiierte und von der AlphaDekade geförderte Projekt bietet niedrigschwellige Alphabetisierungskurse für türkisch-, arabisch- und persischsprachige Migrant:innen an. Dabei wird die Erstsprache der Teilnehmenden einbezogen und besonders lebensweltbezogen unterrichtet. Zudem werden im Rahmen von KASA Weiterbildungen für Lehrkräfte und Unterrichtsmaterialien entwickelt.

Unter dem Motto „Erlebnisse. Erkenntnisse. Entwicklungen.“ lädt das KASA-Team zur Berlinkonferenz am Mittwoch, den 11. August 2021 von 10 Uhr bis 14.30 Uhr für einen gemeinsamen Rückblick und Austausch – in diesem Jahr online.
Die Vorstellung der Ergebnisse begleiten u. a. Vorträge der wissenschaftlichen Projektbegleitung sowie Erfahrungsberichte von Lernenden und Lehrenden. Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt über den folgenden Link: https://abc.giz.berlin/b21
Es wird um eine schriftliche Anmeldung unter kasa.buero@giz.berlin bis zum 10. August 2021 gebeten.